· 

Immer Ärger mit dem Ärger

Jeden Morgen steh ich auf und nehme mir zuerst mal Zeit für mich selbst. Ich gehe in mein Herz und entscheide mich glücklich, gesund und frei zu sein.

Es ist ein gutes Gefühl, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen, selbst bestimmen zu können, ob´s einem gut oder schlecht geht.

Manchmal allerdings fällt man schon nach einer Kleinigkeit, die meist relativ unbedeutend scheint ( zumindest für andere), völlig aus seiner Mitte.  Man ärgert sich über etwas, regt sich auf oder ist enttäuscht.

 

Warum ist das so?

 

Jeder Mensch mit dem wir zu tun haben, hält uns einen Spiegel vor, das wissen wir ja bereits. Gehen wir in Resonanz mit einem Thema, ärgern wir uns über etwas, was dieser Mensch tut oder sagt, können wir davon ausgehen, dass irgendwas in uns gelöst werden will.

Schauen wir uns an, was uns so aufregt, warum tut mir diese Kritik so weh, warum ärgert mich ein Kollege, der rumalbert, warum bin ich enttäuscht, wenn mein Mann es anders haben will, als ich?

 

 

Setzen wir uns hin, und kommen erstmal zur Ruhe und bitten unsere Engel oder unser höheres Selbst um Hilfe und Klarheit. Was will mir diese Situation sagen, was in uns will gelöst werden. Wie bin ich selbst zu mir, wie bin ich zu anderen, es will mir nur etwas zeigen, es ist lediglich ein Spiegel.

Jeder von uns findet seinen eigenen Weg, mit solchen Erkenntnissen umzugehen und dieses schließlich anzunehmen.

Seien wir dankbar dafür und segnen diese Situationen und diese Menschen.

Sie helfen uns immer einen Schritt weiter in unserer persönlichen Entwicklung.

 

In meinen kinesiologischen Balance-Sitzungen arbeite ich unterstützend mit den Engelsymbolen und Essenzen von Ingrid Auer, aber auch Übungen von Siranus Swen von Staden z.B. "Quantum Energy" erweisen sich als überaus hilfreich.

"Du kannst dich den ganzen Tag ärgern, verpflichtet bist du nicht dazu!"

 

Zitat aus dem Buch: Heut ist mein bester Tag von Arthur Lassen